WHATSAPP
+908502224469

Arten von Glaukom

Offenwinkelglaukom

Es ist die häufigste Form des Glaukoms. Es tritt im fortgeschrittenen Alter (50-60 Jahre) auf. Durch die im Laufe der Jahre abnehmende Funktion des Abflusswinkels und den unzureichenden Abfluss der Augeninnenflüssigkeit steigt der Augeninnendruck an und führt zu einer Schädigung des Sehnervs. Bei normalen Menschen liegt der Augendruck normalerweise zwischen 12 und 20 mmHg. Bei Glaukom Patienten liegt dieser Wert meist über 20 mmHg. Bei manchen Menschen mit einer empfindlichen Augennervenstruktur können jedoch auch bei normalen Augendruckwerten Schäden am Sehnerv beobachtet werden. Menschen mit hohem Augendruck, die noch keine Glaukom Schäden entwickelt haben, werden als okuläre Hypertensive bezeichnet. Patienten mit einer Schädigung des Augennervs aufgrund eines Glaukoms müssen behandelt werden. Leider zeigt das Glaukom keine Symptome. Da das zentrale Sehen im Frühstadium nicht beeinträchtigt ist, bemerken die Patienten den Sehverlust möglicherweise nicht. Aus diesem Grund ist es wichtig, ab dem 40. Lebensjahr eine Augenuntersuchung durchführen zu lassen und ab dem 50. Je nach Ausmaß der Schädigung des Sehnervs kommt es zunächst zu regionalen Sichtfeld Ausfällen. Mit dem Fortschreiten der Krankheit verschmelzen diese Bereiche zu großen Sichtfeld Ausfällen. Zur Erblindung kommt es, wenn der Sehnerv vollständig geschädigt ist.

Engwinkelglaukom

Es handelt sich um eine seltene Form des Glaukoms. Sie tritt auf, wenn sich das Irisgewebe (der farbige Teil des Auges) sehr nahe am Abflusswinkel befindet und diesen verschließt, in der Regel bei kleineren Hypermetropie Augen. Da der Verschluss des Abflusswinkels den Abfluss der Augenflüssigkeit blockiert, steigt der Augendruck abrupt auf 40-50 mmHg an. Dieser Zustand ist sehr schmerzhaft. Übelkeit und Erbrechen können gleichzeitig auftreten, und die Sicht wird unscharf. Dieser Zustand, der dringend behandelt werden muss, kann zu dauerhafter Erblindung führen. Bei einigen Patienten mit Engwinkelglaukom kann sich der Winkelverschluss über Jahre hinweg allmählich entwickeln.

Erstellt von der Dünyagöz Redaktion.

*Der Seiteninhalt dient nur zu Informationszwecken. Sie müssen Ihren Arzt zur Diagnose und Behandlung konsultieren.

Datum der letzten Aktualisierung: 20.12.2022

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können. www.dunyagoz.com durch die Anmeldung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Noch Mehr Informationen Entnehmen