WHATSAPP
+908502224469
Frühgeborenen Retinopathie (ROP)

Was ist Frühgeborenen Retinopathie?

Was ist Frühgeborenen Retinopathie?

Die Frühgeborenen Retinopathie wird als eines der wichtigsten Gesundheitsprobleme an den Augen von Frühgeborenen definiert. Die Venen in den Augen von Säuglingen entwickeln sich bis zur Geburt. Da diese Entwicklung bei Frühgeborenen noch nicht abgeschlossen ist, setzt sie sich nach der Geburt fort. Sauerstoff, der in hohen Konzentrationen verabreicht wird, um Frühgeborene am Leben zu erhalten, führt zu einer abnormen Entwicklung der Gefäße im Auge. Infolgedessen tritt die Frühgeborenen Retinopathie, kurz ROP genannt, in den Netzhäuten von Säuglingen mit unvollständiger Gefäßbildung auf. Wenn sie nicht frühzeitig behandelt wird, führt sie zur Erblindung auf beiden Augen. Aus diesem Grund müssen Frühgeborene von einem Augenarzt untersucht werden.

Welche Säuglinge haben am häufigsten eine Frühgeborenen Retinopathie?

Eine normale Schwangerschaft dauert 40 Wochen oder 280 Tage. Wenn die Geburt vor Ablauf der 37. Woche erfolgt, gilt das Baby als Frühgeborenes. Babys, die weniger als 2.500 Gramm geboren werden, werden als Babys mit niedrigem Geburtsgewicht bezeichnet. Zwei Drittel dieser Babys sind Frühgeborene.

Die häufigste Gruppe mit Frühgeborenen Retinopathie sind diejenigen, die unter 1.000 Gramm geboren werden. Aus diesem Grund sollten alle Babys, die unter 1.500 Gramm und vor der 32. Woche geboren werden, unbedingt auf ROP gescreent werden. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung der ROP bei Neugeborenen ist in Zusammenarbeit mit spezialisierten Kinderärzten und Augenärzten möglich. Darüber hinaus erhöhen Lungen- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, schwere Infektionen und Gehirnprobleme das Risiko einer Retinopathie bei Säuglingen. Wenn sie früh erkannt wird, kann sie behandelt werden, wenn sie zu spät erkannt wird, führt sie zur Erblindung auf beiden Augen.

Wann sollten Babys zur Augenuntersuchung?

Eine Augenuntersuchung sollte zwischen 4-6 Wochen nach der Geburt durchgeführt werden. Der Erfolg bei der Behandlung der ROP, die fünf Stadien von leicht bis schwer hat, hängt vom Stadium der Krankheit ab. In den ersten beiden Stadien ist eine Nachsorge ausreichend, aber ab dem dritten Stadium sollte mit einer Laser- und Kryobehandlung begonnen werden. Denn im dritten Stadium der Krankheit werden die besten Ergebnisse erzielt. Bei dem obligatorischen chirurgischen Eingriff im vierten und fünften Stadium werden keine erfolgreichen Ergebnisse erzielt. Die Augenuntersuchung aller Neugeborenen im ersten Monat ist nicht nur für die ROP wichtig, sondern auch für die rechtzeitige Diagnose und erfolgreiche Behandlung vieler Augenkrankheiten wie Augeninnendruck , faules Auge, Tranenwegsobstruktion und Strabismus.

Erstellt von der Dünyagöz Redaktion.

*Der Seiteninhalt dient nur zu Informationszwecken. Sie müssen Ihren Arzt zur Diagnose und Behandlung konsultieren.

Datum der letzten Aktualisierung: 31.01.2023

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können. www.dunyagoz.com durch die Anmeldung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Noch Mehr Informationen Entnehmen